Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB Nutzungsbedingungen der LICA -App

 

§ 1 Allgemeines

 

Die LICA Life Care GmbH stellt Ihnen als Nutzer die “LICA-Web-APP” und die darin angebotenen Inhalte und Dienste auf Grundlage der im Folgenden beschriebenen Nutzungsbedingungen zur Verfügung.  Die Nutzung der LICA-App  sowie die Nutzung der darin angebotenen Inhalte und Dienste sind nur auf Grundlage dieser Nutzungsbedingungen zulässig. Mit dem Zugang und der Nutzung der LICA APP erklären sie sich einverstanden, ein rechtsverbindliches Vertragsverhältnis mit dem Anbieter LICA Life Care GmbH einzugehen.

Kontaktdaten der LICA Life Care GmbH sind im Impressum zu finden.

 

§ 2 Leistungsumfang

 

LICA ist ein Dokumentationsprogramm, wo Personen, wie Zb Pflegende Angehörige ihre Tätigkeiten am zu Betreuenden freiwillig dokumentieren können

LICA ist ein Dokumentationsprogramm, wo Personen, wie zb Personenbetreuer wie 24 Stunden Personenbetreuer ihre durchgeführten Tätigkeiten am zu Betreuenden dokumentieren können

LICA ist ein Dokumentationsprogramm, wo Personen, welche verpflichtende Betreuungsdokumentationen dokumentieren müssen, auch als Betreuungsnachweis der durchgeführten Tätigkeiten verwendet werden kann

LICA ist ein Dokumentationsprogramm, das die durchgeführten Tätigkeiten am zu Betreuenden auch an Dritte (zb Ärzte, weiterführende professionelle Pflegedienste,..)  als qualitatives Übergabeprotokoll weitergeben kann,

LICA ist  ein Dokumentationsprogramm von Tätigkeiten und Einschätzungen aus denen entsprechende Betreuungstipps zur Verfügung gestellt werden

LICA  ist ein Dokumentationsprogramm, das den Betreuer bei seiner Tätigkeit unterstützt, wobei die Verantwortung der durchgeführten Tätigkeiten vollinhaltlich beim Betreuer bleibt

LICA unterstützt die rasche Vermittlung von professionellen Pflege- und Betreuungsdiensten  zur Entlastung der  pflegenden Angehörigen

LICA unterstützt, Teleberatung und Telemedizinische Anwendungen

LICA ist ein Dokumentationsprogramm,  das Agenturen von 24 Stunden Betreuungsdiensten  und deren Mitarbeiter unterstützt.

LICA ist ein Dokumentationsprogramm, dessen Daten auch zielgerichtete Forschung unterstützen kann.

LICA ist ein Dokumentationsprogramm, das  die Anordnungen der Pflege-und Spitalseinrichtungen betreffend Betreuung zu Hause nach Spitalsaufenthalten vermittelnkönnen.  

LICA unterstützt den Pflegenden Angehörigen durch entsprechende Beratung (ob Tipps, Videos, Vermittlung von Pflegeanbietern, etc.)

LICA ist eine APP, die ihre Dienstleistung je nach Nutzungsgradder Funktionalitäten unentgeltlich oder entgeltlich zur Verfügung stellt.    

 

Funktionalität LICA HOME: ist eine kostenlose APP für Pflegende Angehörige, die neben der einfachen Dokumentation auch regelmäßige Betreuungstipps anbietet.

Funktionalität LICA PRO: Monatliche Nutzungsgebühr gemäß aktueller Preisliste

Hinweis:

Alle Beratungstipps, welche über LICA transportiert werden, werden von therapeutischen Berufen Evidenz basiert zusammengestellt. LICA Life Care GmbH übernimmt hier keine Haftung. Die Dokumentation innerhalb der LICA APP dient lediglich zum Dokumentationsnachweis, jedoch nicht als Durchführungsnachweis. Dies obliegt der jeweiligen handelnden Person selbst, welche für Betreuung und Pflege selbstverantwortlich ist.

Jede Beratungsdienstleistung über LICA-APP ersetzt keinen Arzt Besuch und auch keine Konsultierung von professionellen Pflege und Betreuungseinrichtungen.

LICA steht 24 Stunden am Tag zur Verfügung. Hiervon ausgenommen sind jedoch Zeiten der Systemwartungs- oder Programmpflegearbeiten an der LICA App oder LICA Web.

Bitte achten sie darauf, dass sie bei der Verwendung der LICA APP eine stabile Internetverbindung haben, da dies eine Grundvoraussetzung für die Verwendung darstellt.

 

§ 3 Vertrag / Registrierung

Die Benutzer der LICA App muss zunächst ein nutzerspezifisches Konto einrichten, für den der Nutzer sich registrieren muss. Die Registrierung setzt voraus, dass der Nutzer die in der dafür vorgesehenen Anmeldemaske abgefragten Angaben zu seiner Person wahrheitsgemäß und vollständig über die App LICA an LICA Life Care GmbH übermittelt. Solange die Registrierung noch nicht abgeschlossen ist, kann der Nutzer den Prozess jederzeit abbrechen.

 

Mit der erfolgreichen Registrierung kommt eine Nutzungsvereinbarung nach Maßgabe dieser Nutzungsbedingungen zwischen dem Nutzer und LICA Life Care GmbH zustande. Bei der Registrierung muss der Nutzer mindestens 12 Jahre alt sein oder die Berechtigung einer erziehungsberechtigten Person vorweisen.

Es besteht kein Rechtsanspruch auf die Inanspruchnahme der Leistungen von LICA Life Care GmbH. LICA Life Care GmbH ist berechtigt, die Registrierung ohne Angabe von Gründen zu verweigern.

Voraussetzung für die einwandfreie Nutzung der LICA-App ist, dass das Mobilgerät des Nutzers die technischen Voraussetzungen erfüllt und  eine stabile Internetverbindung aufweist.

Mögliche Kosten für die Internetnutzung richten sich nach den jeweiligen Tarifen Ihres Mobilfunk- bzw. Internetanbieters.

 

§ 4 Pflichten des Nutzers

 

Mit der Einwilligung dieser Nutzungsbestimmungen erklären und garantieren Sie, dass:

 

  • Sie das Leistungsangebot der LICA App nur sachgerecht nutzen

 

  • Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort für den Zugang geheim halten und nicht weitergeben

 

  • Sie sich verpflichten, sämtliche Angaben, die für die Bereitstellung der Leistungen benötigt werden, korrekt, umfassend und wahrheitsgemäß bereitstellen

 

  • Sie den Dienst nicht für illegale oder unautorisierte Zwecke nutzen werden

 

  • Ihre Nutzung des Dienstes nicht gegen anwendbares Recht oder Vorschriften verstößt

§ 5 Anspruchsausschluss

 

LICA ist eine digitale Dokumentations- und Beratungs-App, die den Nutzern bei der Beratung und Betreuung von Pflegenden Angehörigen oder zu betreuenden Personen als Unterstützung dient.  

Darüber hinaus kann und soll LICA auch den Nutzer motivieren, in der Betreuung eines Angehörigen oder zu pflegenden auch auf sich selbst zu achten, damit immer ausreichend Kraft verbleibt.  

LICA Life Care GmbH übernimmt keine Haftung für die zur Verfügung gestellten Tipps und somit für deren Ausführungen.

LICA ersetzt niemals die Beratung durch Ärztinnen und Ärzte, Therapeutinnen und Therapeuten sowie sonstigen gesundheitsbezogenen Berufsgruppen.

Zusätzlich zu allen anderen Einschränkungen und Ausschlüssen in diesen Nutzungsbedingungen lehnt LICE Life Care GmbH jegliche Haftung im Zusammenhang mit den über die LICA -App bereitgestellten Dienst ab. LICA dient nur als zusätzliche Unterstützung von Beratungsdienstleistungen im Gesundheitsbereich, ersetzt aber nie einen persönlichen Kontakt und Beratungstermin mit Fachpersonal im Gesundheitsbereich.   

§ 6 Informationspflichten

 

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, die unter www.ec.europa.eu/consumers/odr aufrufbar ist.  

§ 7 Sperrung des Zugangs & Kündigung

 

LICA Life Care GmbH behält sich vor, bei Verdacht einer missbräuchlichen Nutzung oder wesentlichen Vertragsverletzung diesen Vorgängen nachzugehen, entsprechende Vorkehrungen zu treffen und bei einem begründeten Verdacht den Zugang des Nutzers zu sperren. Sollte der Verdacht ausgeräumt werden können, wird die Sperrung wieder aufgehoben, andernfalls steht der LICA Life Care GmbH ein außerordentliches Kündigungsrecht zu.

 

Der Nutzer kann den Vertrag jederzeit und ohne Angaben von Gründen mit Frist von 4 Wochen zum Monatsende kündigen.

 

Die Kündigung bedarf der Textform (z.B. per E-Mail). Mit Wirksamwerden der Kündigung wird der Zugang des Nutzers zu LICA eingeschränkt und schließlich gesperrt.

 

§ 8 Nutzungsrechte

 

Die LICA -App und die darin angebotenen Inhalte und Dienste sind urheberrechtlich und/oder durch sonstige Schutzrechte geschützte Werke und stehen im Eigentum von LICA Life Care GmbH. Die eingeräumten Nutzungsberechtigungen beschränken sich ausschließlich auf die Bereitstellung und Nutzung der LICA -App und der darin angebotenen Inhalte und Dienste im Rahmen und gemäß den Vorgaben dieser Nutzungsbedingungen.

 

Insoweit gewährt die LICA Life Care GmbH ein jederzeit widerrufliches, auf die Dauer der vertragsgemäßen Nutzung der LICA -App beschränktes, einfaches und nicht-übertragbares Recht, die LICA-App und die darin angebotenen Inhalte und Dienste auf dem Mobilgerät der Nutzer zu eigenen, nicht-kommerziellen Zwecken zu nutzen.

 

Soweit nicht in diesen Nutzungsbedingungen oder in der LICA App eine weitergehende Nutzung ausdrücklich erlaubt oder in der LICA-App durch eine entsprechende Funktionalität (z.B. Download, Export, etc) ermöglicht wird, dürfen die in der LICA App angebotenen Inhalte und Dienste nur auf dem Mobilgerät bzw. über Webform des Nutzers abgerufen und angezeigt werden. Jede Nutzung für oder im Zusammenhang mit kommerziellen Zwecken ist untersagt. 

 

§ 9 Datenschutz

 

Die Firma LICA Life Care GmbH und der Nutzer sind Vertragspartner, über der die Daten ausgetauscht und verwaltet werden. Dabei werden die aktuell geltenden Datenschutzvorgaben konform umgesetzt. Die Einzelheiten sind unter der Datenschutzerklärung auf unserer Homepage ersichtlich.  

 

§ 10 Gewährleistung und Haftung

 

Die LICA-App und die darin angebotenen Inhalte und Dienste werden in der Form und mit den Eigenschaften, wie sie tatsächlich überlassen werden (d.h. im „Istzustand“), zur Verfügung gestellt. LICA Life Care GmbH hat jederzeit das Recht, an der LICA App sowie den darin angebotenen Inhalten und Diensten Änderungen vorzunehmen, diese weiterzuentwickeln oder ganz oder teilweise einzustellen. Nutzer haben keinen Anspruch auf Herstellung oder Aufrechterhaltung bestimmter technischer Spezifikationen, Inhalte oder Dienste.

Obwohl die LICA - und die darin angebotenen Inhalte und Dienste von LICA Life Care GmbH unter größter Sorgfalt erstellt wurden, übernimmt LICA Life Care GmbH keinerlei Gewährleistung für die LICA und die darin angebotenen Inhalte und Dienste, ihre Eigenschaften, Fehlerfreiheit und Verfügbarkeit oder ihre Eignung zu irgendeinem Zweck. Drittleistungen, insbesondere die der Beratungstipps sowie Teleberatungen werden von ausgewählten Fachpersonen durchgeführt, jedoch kann auch hier die LICA Life Care GmbH keine Haftung für deren Beratungen übernehmen.

Weiterhin haftet die LICA Life Care GmbH nicht für Beeinträchtigungen der Nutzbarkeit der LICA-App durch gerootete mobile Endgeräte der Nutzer. Ebenso haftet LICA Life Care GmbH nicht, wenn Endgeräte von Nutzern Opfer von kriminalistischen Anschlägen werden, insbesondere was den Datenverlust betreffen könnte.  

 

Besondere Hinweise:

 

Die Firma LICA Life Care GmbH stellt die LICA App zur Verfügung und geht davon aus, dass die Nutzer alle Daten korrekt eingeben. LICA Life Care GmbH kontrolliert dies nicht, daher ist der Nutzer für jegliche Eingabe selbst verantwortlich.

LICA Life Care GmbH kann auch dann nicht für Schäden belangt werden, wenn Dritte (zb Ärzte) die eingegebenen Daten (zb Blutdruck, Medikamente,..) in der LICA App als Fehlerhaft sehen und den Betreiber der LICA App klagen. Nur der Nutzer ist einzig für die Eingabe der Daten haftbar und nicht die LICA Life Care GmbH.  

 

 

§ 11 Änderungen

 

LICA Life Care GmbH hat das Recht, die Nutzungsbedingungen der LICA -App jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Die Entscheidung über die Anpassung der Nutzungsbedingungen trifft einzig und alleine die LICA Life Care mbH.  

 

Eine beabsichtigte Änderung wird den Nutzern, die sich bei LICA Life Care GmbH im Newsletter eingetragen haben per Mail informiert . Ein Einspruch ist hier innerhalb nach Zustellung der Mail möglich, danach ist die Änderung wirksam.

 

Widerspricht der Nutzer der Änderung innerhalb der Zwei-Wochenfrist aus welchen Gründen auch immer, ist LICA Life Care GmbH aber berechtigt, das Vertragsverhältnis insgesamt außerordentlich fristlos zu beenden, ohne dass dem Nutzer hieraus irgendwelche Ansprüche gegen LICA Life Care GmbH entstehen.

§ 12 Schlussbestimmung

 

Diese Nutzungsbestimmungen unterliegen ausschließlich dem Recht der Republik Österreich unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Sollten einzelne Bestimmungen der Nutzungsbedingungen einschließlich dieser Bestimmung ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Regelungen unberührt. An Stelle der unwirksamen Bestimmung gilt eine wirksame Bestimmung als vereinbart, die der von den Parteien gewollten wirtschaftlich am nächsten kommt.

Allgemeine Geschäftsbedienungen für Werbeanzeigen

1. „Anzeigenauftrag“ im Sinne der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist der Vertrag über die Veröffentlichung einer oder mehrerer Anzeigen eines  Werbungtreibenden oder sonstigen Inserenten in einer Druckschrift zum Zweck der Verbreitung.

2. Anzeigen  sind  im  Zweifel  zur  Veröffentlichung  innerhalb  eines  Jahres  nach    Vertragsabschluss  abzurufen.  Ist  im  Rahmen eines Abschlusses das Recht zum Abruf einzelner Anzeigen eingeräumt, so ist der Auftrag innerhalb eines Jahres seit dem  Erscheinen der ersten Anzeige abzuwickeln, sofern die erste Anzeige innerhalb der in Satz 1 genannten Frist abgerufen und veröffentlicht wird.

3. Bei Abschlüssen ist der Auftraggeber berechtigt, innerhalb der vereinbarten bzw. der in Ziffer 2 genannten Frist auch über die im Auftrag genannte Anzeigenmenge  hinaus weitere Anzeigen abzurufen.

4. Wird ein Auftrag aus Umständen nicht erfüllt, die der Verlag nicht zu vertreten hat, so hat der Auftraggeber, unbeschadet etwaiger weiterer Rechtspflichten, den Unterschied zwischen dem gewährten und dem der tatsächlichen Abnahme entsprechenden Nachlass dem Verlag zu erstatten. Die Erstattung entfällt, wenn die Nichterfüllung auf höherer Gewalt im Risikobereich des Verlages  beruht.

5. Für die Aufnahme von Anzeigen in bestimmten Nummern, bestimmten Ausgaben oder an bestimmten Plätzen der Druckschrift wird keine Gewähr geleistet, es sei denn, dass der Auftraggeber die Gültigkeit des Auftrages ausdrücklich davon abhängig gemacht hat.

6. Der Verlag behält sich vor, Anzeigenaufträge – auch einzelne Abrufe im Rahmen  eines Abschlusses – wegen des Inhaltes,  der  Herkunft  oder  der  technischen  Form  nach  einheitlichen,  sachlich  gerechtfertigten  Grundsätzen  des  Verlages abzulehnen, wenn deren Inhalt gegen Gesetze oder behördliche Bestimmungen verstößt oder  deren Veröffentlichung für den Verlag unzumutbar ist. Dies gilt auch für Aufträge, die bei Geschäftsstellen, Annahmestellen oder bei  Vertretern aufgegeben werden. Die Ablehnung eines Auftrages wird dem Auftraggeber unverzüglich mit-geteilt.

7. Für die rechtzeitige Lieferung fertiger und einwandfreier Druckunterlagen ist der Auftraggeber verantwortlich. Für erkennbar ungeeignete oder beschädigte Druckunterlagen fordert der Verlag unverzüglich Ersatz an. Der Verlag gewährleistet die für den belegten Titel übliche Druckqualität im Rahmen der durch die Druckunter lagen gegebenen Möglichkeiten.

8. Der Auftraggeber hat bei ganz oder teilweise unleserlichem, unrichtigem oder bei unvollständigem Abdruck der Anzeige Anspruch auf Zahlungsminderung oder eine einwandfreie Ersatzanzeige, aber nur in dem Ausmaß, in dem der Zweck der Anzeige beeinträchtigt wurde. Weitergehende Haftungen für den Verlag sind ausgeschlossen. Reklamationen müssen innerhalb von vier Wochen nach Eingang von Rechnung und Beleg geltend gemacht werden. Für Fehler jeder Art aus telefonischen Übermittlungen übernimmt der Verlag keine Haftung.

9.   Falls der Auftraggeber nicht Vorauszahlung leistet, werden Rechnung und Beleg sofort, spätestens aber vierzehn Tage nach Veröffentlichung der Anzeige, übersandt. Die Rechnung ist innerhalb der aus der Preisliste ersichtlichen, vom Empfang der Rechnung an laufenden Frist zu bezahlen, sofern nicht im einzelnen Fall eine kürzere Zahlungs-frist oder Vorauszahlung vereinbart ist.

10. Bei  Zahlungsverzug  oder  Stundung  werden  Zinsen  sowie  die  Einziehungskosten  berechnet.  Der  Verlag  kann  bei  Zahlungsverzug die weitere Ausführung des laufenden Auftrages bis zur Bezahlung zurück stellen und für die restlichen  Anzeigen Vorauszahlung verlangen. Bei Vorliegen begründeter Zweifel an der Zahlungsfähigkeit des Auftrag-gebers ist der Verlag berechtigt, auch während der Laufzeit eines  Anzeigenabschlusses das Erscheinen weiterer Anzeigen  ohne Rücksicht auf ein ursprünglich vereinbartes Zahlungsziel von der Vorauszahlung des Betrages und von dem Ausgleich offenstehender Rechnungsbeträge abhängig zu machen.

11. Der Verlag liefert mit der Rechnung auf Wunsch einen Anzeigenbeleg. Kann ein  Beleg nicht mehr  beschafft werden, so tritt an seine Stelle eine rechtsverbindliche Bescheinigung des Verlages über die Veröffentlichung und Verbreitung der Anzeige.

12. Druckunterlagen werden nur auf besondere Anforderung an den Auftraggeber  zurückgesandt. Die Pflicht zur Auf-bewahrung endet drei Monate nach Ablauf des Auftrages. Für die Aufbewahrung der Vorlagen usw. übernimmt der Verlag keine  Gewähr.

13. Erfüllungsort ist der Sitz des Verlages. Gerichtsstand ist, soweit das Gesetz zwingend nichts anderes  vorsieht, der Sitz des Verlages. Auch für das Mahnverfahren sowie für den Fall, dass der Wohnsitz und der gewöhnliche Aufenthalt des Auftraggebers im Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt sind, ist als  Gerichtsstand der Sitz des Verlages vereinbart.

Zusätzliche Geschäftsbedingungen Anzeigen

a) Die  Allgemeinen  und  die  Zusätzlichen  Geschäftsbedingungen  des  Verlages,  die    Auftragsbestätigung  und  die  je-weils gültige Preisliste sind für jeden Auftrag maß gebend. Der erteilte Anzeigenauftrag wird erst nach schriftlicher Bestätigung durch den Verlag rechtsverbindlich.

b)  Sind etwaige Mängel bei den Druckunterlagen nicht sofort erkennbar, sondern  werden dieselben erst beim Druck-vorgang deutlich, so hat der Werbungtreibende bei ungenügendem Abdruck keine Ansprüche.

c)   Im  Falle  höherer  Gewalt  erlischt  jede  Verpflichtung  des  Verlages  auf  Erfüllung  von  Aufträgen  und    Leistung  von  Schadensersatz. Insbesondere wird auch kein Schadensersatz für nicht veröffentlichte oder nicht rechtzeitig veröffentlichte Anzeigen  geleistet.

d) Die Übersendung von mehreren Farbvorlagen für eine Anzeige, die nicht termingerechte Lieferung der Druckunterlagen und der Wunsch nach einer von der Vorlage abweichenden Druckwiedergabe können Auswirkungen auf Platzierung und Druckqualität haben und schließen spätere Reklamationen aus. Der Verlag muss sich die Verrechnung entstehender Mehrkosten vorbehalten.

e)   Bei Betriebsstörungen oder Eingriffen durch höhere Gewalt (Streik, Beschlagnahme und dgl.) hat der Verlag An-spruch  auf  volle  Bezahlung  der  veröffentlichten  Anzeigen,  wenn  die  Aufträge  mit  80%  der    Auflage  erfüllt  sind.  Geringere Leistungen sind nach dem Tausender-Seitenpreis zu bezahlen.

f) Der Auftraggeber haftet dafür, dass der Inhalt der Anzeige nicht gegen gesetzliche Bestimmungen verstößt.

g) Nach Anzeigenschluss sind Sistierungen, Änderungen von Größen, Formaten und der Wechsel von  Farben nicht mehr möglich. Bei fernmündlich aufgegebenen Anzeigen oder fernmündlich erteilten  Korrekturen haftet der Verlag nicht für die Richtigkeit der Wiedergabe.

h) Bei Ziffernanzeigen wendet der Verlag für die Verwahrung und rechtzeitige Weitergabe der Angebote die Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns an. Er übernimmt  darüber hinaus keine Haftung. Einschreibbriefe und Eilbriefe auf Ziffernanzeigen werden nur auf dem normalen Postweg weitergeleitet.

i) Der Verlag behält sich das Recht vor, die Anzeigen des Auftraggebers in einer digitalen Heftversion (z.B. ePaper) zu veröffentlichen.

j) Unternehmen, deren Geschäftszweck unter anderem darin besteht, für verschiedene Auftraggeber Anzeigenaufträge zu erteilen (Kollektivwerbung), sind zu einer vorherigen Absprache mit dem Verlag verpflichtet.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen oder den digitalen Inhalt erhalten haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, LICA Life Care GmbH, mittels eindeutiger Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und, spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.